Sie sind hier

Startseite » Weblogs » Weblog von admindom

Bonveno erhält Trägerschaft

Bonveno Göttingen erhält Trägerschaft für Flüchtlingswohnanlage Nonnenstieg

Die gemeinsame Gesellschaft der fünf Göttinger Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, die Bonveno Göttingen gGmbH, wird neben der Flüchtlingswohnanlage auf Zieten nun auch die Wohnanlage Nonnenstieg auf dem früheren IWF-Gelände betreiben. Im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens für die Betreiberschaft der Flüchtlingsunterkunft im Nonnenstieg hat sich die Stadtverwaltung Göttingen erneut für die Bonveno Göttingen gGmbH entschieden. Die Gesellschaft ist bereits Träger der Unterkunft in der Hannah-Vogt-Straße, die Platz für 180 Personen bietet. Am vergangenen Donnerstag teilte die Sozialdezernentin, Frau Dr. Schlapeit-Beck, den Gesellschaftern die gute Nachricht persönlich mit. Das Konzept des Zusammenschlusses aus den fünf in Göttingen tätigen Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege habe einmal mehr überzeugt. Sie sehe die Entscheidung der Stadtverwaltung sehr positiv, weil sie es künftig bei der anspruchsvollen Aufgabe des Betriebs von Flüchtlingswohnanlagen nur mit einem Ansprechpartner zu tun habe. Das erleichtere sowohl die Koordination zwischen allen Beteiligten als auch die Lösung von möglicher Weise auftretenden Fragen. Dr. Michael Bonder, Geschäftsführer der Bonveno, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Zuschlag. Auch für einen Betreiber falle mit zwei Wohnanlagen vieles leichter, z.B. die Personaleinsatzplanung und das Belegungsmanagement für die Flüchtlinge. Für den Gesellschafterkreis der Bonveno bedankte sich Dr. Volker Bullwinkel für das Vertrauen: „Wir freuen uns sehr über die zweite Zusage und sind voller Tatendrang, auch diese Herausforderung im Sinne der betroffenen Menschen, sowohl der Flüchtlinge als auch der Anwohner, zu meistern“.

Mitte Oktober werden die ersten Menschen in die Wohnanlage mit einer Kapazität von 150 Plätzen aufgenommen werden. Ihre Betreuung übernehmen eine Heimleitung, zwei Betreuer/-innen und ein Hausmeister. Zahlreiche gut organisierte Ehrenamtliche stehen bereits bereit, um dabei wertvolle Unterstützung zu leisten. „Gemeinsam geht es besser“ sind sich Ralf Regenhardt und Herbert van Loh von Bonveno sicher.

ges2pm.jpg